WSG Streifen 100hoch 01

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass wir den Versuch starteten, Bienen im Schulgarten anzusiedeln. Und tatsächlich: es scheint geklappt zu haben.

Dank der großen Hilfe des Großvaters einer ehemaligen Abiturientin, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand, haben wir jetzt zwei Bienenvölker im Schulgarten stehen: Die Königinnen Walahbee I. und Walahbee II. legen fleißig Eier (jeweils bis zu 2000 an einem Tag) und die vielen tausend Arbeiterinnen kümmern sich um die Brut und lagern Honig ein.

Eine der beiden Bienenbeuten – so heißen die „Schlösser“ der Königinnen – hat uns übrigens großzügigerweise die Stadt Rheinstetten über ihren Umweltkoordinator (Herr Reuter) finanziert – vielen herzlichen Dank!

Mit der vom Freundeskreis gespendeten Honigschleuder werden wir, wenn alles weiterhin gut läuft, dieses Jahr den ersten „Walahfrid-Honig“ ernten können. Herzlichen Dank auch dafür an den Freundeskreis des WSG.

Im nächsten Bericht können wir vielleicht ein Foto von der ersten Honigernte einfügen. Wir sind gespannt!